Personensuche in Lüneburg

Written by Tim Zeitel. Posted in Einsätze

Um 18:17 Uhr – gerade eine Stunde nach dem letzten Einsatz – wurden wir von der Polizei Lüneburg zur Personensuche zu einem betreuten Wohnheim für Jugendliche gerufen. Hier war ein 13jähriger Junge seit ca. 07:45 Uhr abgängig. Am Einsatzort angekommen, fertigte sich der Hundeführer des Mantrailers einen Geruchsträger und begann mit der Suche. Nach kurzer Zeit führte uns der Trail bis zu einer Bushaltestelle. Hier war der Hund so auffällig, dass wir davon ausgehen konnten, dass der Gesuchte den Bus genommen hat. Wir haben uns dann entschieden, den Hund nochmal am ZOB in Lüneburg arbeiten zu lassen. Auch hier konnte der Hund eine Spur aufnehmen und führte uns zu den Abfahrtsgleisen des Bahnhofs. Die Anzeige des Mantrailers zeigte  unmissverständlich, dass der Junge die Bahn genommen hatte. Noch an den Bahngleisen bekamen wir die Info der Polizei, dass der Vermissten von der Polizei in Uelzen am Bahnhof wohlbehalten aufgefunden wurde.

Personensuche in Rehburg-Loccum

Written by Thilo Rehr. Posted in Einsätze

Am späten Nachmittag wurden wir zu einer Vermisstensuche nach Rehburg-Loccum alarmiert. Hier war ein psychisch labiler Mensch aus einer betreuten Wohneinrichtung verschwunden, der aufgrund einer akuten Erkrankung dringend ärztlicher Hilfe bedurfte. Auch hier konnten wir kurz nach dem Ausrücken wieder zu unserem Stützpunkt zurück kehren, da die Person von der Polizei angetroffen werden konnte.

Personensuche in Hannover

Written by Thilo Rehr. Posted in Einsätze

Am heutigen Morgen wurde unser Mantrailerteam von der Polizei in Hannover zu einer Personensuche angefordert. Ein dementer und an Diabetis erkrankter Mann hatte mitten in der Nacht unbemerkt das Pflegeheim verlassen in dem er lebte und war nicht zurück gekehrt. Während wir uns noch auf der Anfahrt befanden konnte die Person von bereits eingesetzten Kräften in der Nähe des Pflegeheims gefunden und ärztlich versorgt werden.

Personensuche in Munster

Written by Tim Zeitel. Posted in Einsätze

Heute wurden wir um 19:44 Uhr von der Polizei Munster zur Unterstützung angefordert. Hier ist seit dem Vormittag ein 61-jähriger, der suizidale Absichten geäußert hatte, Verschwunden. Am Einsatzort angekommen fertigte sich unser Maintrailer einen Geruchträger und begann mit seinem Hund am letzten Sichtungsort den Trail des Vermissten zu folgen.  Nachdem wir schon eine gute Stecke zurückgelegt hatten ca. 5km wurde der Einsatz von der Polizei abgebrochen, da der Gesuchte in Hamburg gesichtet wurde. Die Polizei ermittelt weiter.

Gemeinsames Training mit Osnabrück und Schwarzenbek

Written by Tim Zeitel. Posted in Allgemein

226612985_68704Am Samstagabend begrüßten wir die Kollegen und Kolleginnen der RHS Osnabrück für ein gemeinsames Training am Sonntag bei uns in Lüneburg. Nach einer herzlichen Begrüßung, einem Imbiss und der dazugehörigen Gassirunde, gab es eine kleine Überraschung für unsere Gäste und unsere eigenen Staffelkollegen. Es wurde eine Alarmierung ausgelöst und die Osnabrücker gleich mit zu einer Einsatzübung eingespannt. Es ging um eine Personensuche auf dem Truppenübungsplatz in  Wendisch Evern. Ein herzliches Dankeschön an die Lüneburger Notfalldarsteller, die vor Ort von anderen Staffelkollegen vorbereitet und in 5 Gebieten versteckt wurden. Als wir am „Einsatzort“ angekommen waren, wurden wir in 5 Teams aufgeteilt und haben je ein Gebiet zugewiesen bekommen. Die Übung wurde einsatzgetreu abgehalten.  Jeder hat sich z.B. per Funk bei der Einsatzleitung an- und abgemeldet. Das Auffinden der vermissten Personen wurde genauso per Funk übermittelt; so wie die Erstversorgung vor Ort durchgeführt. Wir danken hiermit noch einmal den Lüneburgern Notfalldarstellern, die sich bei kühlen Temperaturen und Dunkelheit im Wald versteckt haben.

Am nächsten Tag haben wir uns mit der RHS Osnabrück in Wendisch zum gemeinsamen Training in Wendisch getroffen. Dort angekommen, durfte natürlich ein schönes Waldfrühstück nicht fehlen. Gerade als wir unsere Trainingsgruppen eingeteilt hatten, kam auch noch die RHS Schwarzenbek vorbei. Spontan haben wir entschlossen, uns alle zu einem gemeinsamen Training zusammen zu schließen. Schnell wurden noch einmal die Gruppen neu zusammengestellt; die Gebiete eingeteilt und mit dem Training begonnen. Zum Mittag wurden die Gruppen noch einmal neu zusammengestellt. Auch wenn uns der Regengott nicht hold war, war es ein tolles Training. Wir konnten wieder einmal voneinander lernen. Gegen 16 Uhr haben wir dann, zwar durchnässt aber nach einem großartigen Tag, den Feierabend eingeleitet. Wir danken der RHS Osnabrück und RHS Schwarzenbek für das rundum gelungene Trainingswochenende und freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen.img_20161009_202916

Personensuche in Barskamp

Written by Thilo Rehr. Posted in Einsätze

Um 01.30 Uhr wurden wir von der Polizei zu einer Personensuche in Barskamp angefordert. Am frühen Abend war ein dreizehnjähriges Mädchen von zu Hause abgängig. Alle Anlaufadressen waren von der Polizei bereits negativ überprüft worden. Unsere Mantrailer führetn dann die Beamten zu einem Bekannten des jungen Mädchens, wo sie wohlbehalten angetroffen werden konnte.

Personensuche in Hannover

Written by Tim Zeitel. Posted in Einsätze

Um 22:01 Uhr wurden wir von der Polizei Hannover um Unterstützung bei der Suche nach einem 54-jährigen Mann gebeten, der nach einem familiären Streit das Haus verlassen hatte. Erschwert wurde die Sache, weil der Vermisste eine größere Menge an Medikamenten eingenommen hatte. Noch bevor wir am Einsatzort angekommen waren, war die Person von der Polizei lebend gefunden und dem nächsten Krankenhaus zugeführt worden.

Präsentation in Neetze

Written by Tim Zeitel. Posted in Präsentationen

img_20160913_070328Heute wurden wir von der Ortsgruppe Neetze eingeladen, interessierten Bürgern die Arbeit der Rettungshundestaffel Lüneburg zu zeigen. Diese Präsentation fand im Rahmen der Vorstellung der einzelnen Möglichkeiten in der Pflege und Betreuung des DRK statt. Ein Rettungswagen konnte besichtigt werden. Für viele war es ein Spaß, nach Verzehr der super leckeren selbstgebackenen Torten der Damen des OV, einen Blutzuckertest machen zu lassen. Vor Ort waren ebenfalls Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr Neetze, die ihre Einsatzfahrzeuge präsentierten; der Polizei, die Fahrräder kodierte und der Grundschule mit vielen selbstgebauten Spielgeräten. Weitere Informationsstände informierten über Knochenmarkspende, Rollatoren usw. Wir konnten mit einer Anzeigeübung und einer Mantrailervorführung begeistern. Im Anschluss wurden viele Fragen gestellt, die wir sehr gerne beantworteten. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Jugendfeuerwehr Neetze, die fleißig an Grill stand und dem DRK für die Rund-um-Verpflegung.img_20160913_070332

Präsentation „Katastrophenschutz heute“

Written by Tim Zeitel. Posted in Präsentationen

prae1

Viele Gäste – unter anderem von der Bundeswehr; der Polizei, vertreten durch den Polizeipräsidenten; aus Rat und Verwaltung und Vertretern anderer Hilfsorganisationen – kamen der Einladung zum Motto „Katastrophenschutz heute“ nach. Es wurden sämtliche technischen und tierischen Hilfsmittel des DRK vorgestellt. Die Bandbreite reichte über die Leitung durch die SEG, Einsatz von Drohnen, Reiterstaffel, Behandlungscontainer, sämtlichen Möglichkeiten der Versorgung im Katastrophenfall. Das schöne Wetter rundete die rundum gelungene Darstellung ab. Die Vielseitigkeit beeindruckte viele Gäste, die dies begeistert kundtaten. Die Rettungshundestaffel Lüneburg war – neben Kollegen aus Uelzen – ebenfalls mit ihren vierbeinigen Kollegen vor Ort. Es wurden viele Fragen beantwortet und viel Anerkennung für unsere Arbeit ausgesprochen. prae2

 

150-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Bardowick.

Written by Tim Zeitel. Posted in Präsentationen

Wir waren Gast beim 150jährigen Bestehen der Feuerwehr Bardowick. Das Wetter war uns nicht so hold; das hielt die Feuerwehr aber nicht davon ab, ihre Wettkämpfe auszutragen. Viele Ortsvereine haben sich an diesem Tag vorgestellt; auch wir konnten die Besucher trotz Regens mit 2 Präsentationen begeistern und die Arbeit der Rettungshundestaffel etwas näher bringen. Nach einer kurzen Vorstellung der Staffel und ihrer Arbeit folgte eine 30m Anzeigeübung. Eine kleine Suche mit Hilfe von je 2 jungen Gästen in Begleitung eines Hundeführer wurden ebenfalls durchgeführt. Auch die Unterordnung der Mensch/Hunde Teams (sollte eigentlich nur eine Auflockerung für die Hunde zwischen den Präsentationen sein) fand Ihre Zuschauer. Trotz des eher mäßigen Wetter war es eine gelungene Veranstaltung.Bardo1